Spargel ist mehr als nur ein Gemüse

Spargel ist ein ideales Gemüse, um den Winterspeck zu vertreiben und müde Geister munter zu machen. Der Winter ist vorbei und Spargel ist eine der ersten einheimischen Gemüsesorten, die frisch auf dem Markt erhältlich ist. Nahezu kalorienfrei, aber mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, regt der Spargel den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem. Spargel besteht zu 92 Prozent aus Wasser und ist mit nur 16 Kilokalorien pro 100 Gramm extrem kalorienarm. Das Gemüse ist also ideal, um überflüssige Pfunde loszuwerden. Eine durchschnittliche Portion von 500 Gramm Spargel deckt bereits den Tagesbedarf an Vitamin C, Folsäure und ß-Carotin. Außerdem ist der Spargel reich an   B-Vitaminen, Kalium, Kalzium und Phosphor.

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Spargelsorten, die sich durch ihr Aussehen und ihren Geschmack unterscheiden. Damit der weiße Spargel seine Farbe behält, kultiviert man ihn in Erddämmen unterirdisch. Er ist meist zarter als grüner Spargel, aber oft auch weniger geschmacksintensiv. Grüner Spargel wächst unter Lichteinfluss und bildet deshalb Chlorophyll, das für seine grüne Farbe verantwortlich ist. Außerdem entstehen durch Licht seine typischen geschmacksgebenden Inhaltsstoffe. Seltener ist der violette Spargel, der nur kurz dem Licht ausgesetzt wird und sich durch einen fruchtigen Geschmack auszeichnet. Beim Einkauf ist darauf zu achten, dass die Spargelstangen fest und knackig sind sowie keine braunen Flecken aufweisen. Frischen Spargel erkennt man auch an seinen feuchten Schnittenden. Nach dem Kauf ist es wichtig, den Spargel bald weiterzuverarbeiten, denn er hält sich nur wenige Tage im Kühlschrank. Am besten hält man ihn frisch, wenn man den Spargel in ein nasses Handtuch einschlägt. In der Küche ist Spargel auf vielfältige Art und Weise verwendbar. Ob püriert in Suppen, als Beilage zu Fleisch, in Gemüsepfannen, Aufläufen oder auch in Salaten, es sind jedesmal leckere und leichte Gerichte. Aber nur, wenn man bei der Zubereitung sparsam mit der beliebten aber leider auch sehr kalorienhaltigen Sauce Hollondaise umgeht. Weiterhin sollte man beachten, dass der Spargel nicht zu lange gegart wird, da er sonst an Geschmack, Farbe und vor allem den wichtigen Nährstoffen einbüßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.