Im Bier steckt was Gutes drin

Auch wer hin und wieder ein Bier trinkt, tut seinem Körper etwas Gutes. Denn im Bier ist Hefe enthalten, und Hefe ist eine sehr gute Quelle für Riboflavin, das Vitamin B2.

Natürlich ist Bier nicht die einzige Möglichkeit, Vitamin B2 zu sich zu nehmen. Bierhefe gibt es ebenso als Nahrungszusatz zu kaufen. Aber auch Milch und Milchprodukte sowie Fleisch, insbesondere Leber, sind hervorragende Vitamin B2-Lieferanten. Und auch mit Sojaprodukten, Getreide und grünem Blattgemüse kann der tägliche Bedarf gedeckt werden. Der liegt nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bei 1,2 bis 1,6 Milligramm; manche Mediziner plädieren jedoch für ein Vielfaches dieser Menge.

Wer aktiv Sport treibt oder regelmäßig Beruhigungsmittel schluckt, benötigt wesentlich höhere Dosen. Ebenso Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Krebs, Rheuma oder Asthma. Beispielsweise enthalten 100 Gramm Leber 2,2 Milligramm des wasserlöslichen Vitamins, 100 Gramm Getreide etwa 0,5 bis 1 Milligramm. Riboflavin ist sehr hitze- und säurebeständig, dafür aber auch sehr lichtempfindlich. Bei einer Flasche Milch, die dreieinhalb Stunden im Licht steht, werden in dieser Zeit bis zu 70 Prozent des Vitamins zerstört. Deshalb ist es empfehlenswert, die Milch in braunen Glasflaschen oder Tetrapacks zu kaufen. Und auch bei der Haltbarmachung, z. B. von H-Milch, geht Vitamin B2 verloren.

Für ein geregeltes Zellwachstum ist Vitamin B 2 unerlässlich – es aktiviert den Ausstoß von Stresshormonen sowie die Stoffwechselprozesse in den Zellen. Daher oft der Zusatz von Bierhefe in Haarshampoos. Mangelerscheinungen sind in Europa eher selten – sie können bei Verdauungsstörungen oder länger andauernder Antibiotikaeinnahme auftreten. Dann kann es zu Wachstumsstörungen vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern kommen. Für die Aktivität der Schilddrüse, gegen Stimmungsschwankungen und sogar gegen Migräne kann Riboflavin unterstützend eingesetzt werden. Und wer häufig unter Reizungen im Mund, an der Zunge oder unter eingerissenen Mundwinkeln leidet, dem hilft ganz sicher ein hochdosiertes Vitamin B2-Produkt aus der Apotheke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.