Fax  0211 748 71 00
   
Telefon  0211 74 40 04
   

Kostenlose Servicenummer  0800 100 35 61

  Reisen & Fitness
E-Mail  post@apotheke-kempken.de   Aktuell: 10 Tipps für einen gesunden Rücken

 

 

Der weltweite Tourismus macht es für den Reisenden notwendig, über die gesundheit-lichen Risiken seines Reiseziels und über die erforderliche Vorbeugung gezielt beraten zu werden.

Wir sind reisemedizinisches Beratungszen-trum der Travel MED-Gruppe und unser geschultes Mitarbeiterteam steht für eine kompetente reisemedizinische Beratung zur Verfügung.

 

Aktuell:   10 Tipps für einen gesunden Rücken

 

 

 

Rückenschmerzen sind sehr weit verbreitet.
Vier von fünf Personen leiden im Laufe ihres Lebens daran.
Bei über 80% der Patienten, die an akuten Rückenschmerzen leiden, verschwinden diese innerhalb von drei Monaten.

 

Wer ist betroffen ?

Rückenschmerzen betreffen sowohl Personen, die sitzende Tätigkeiten ausführen, als auch Personen, die in Berufen mit starker Rückenbelastung tätig sind. Großbritannien verliert jedes Jahr 12 Millionen Arbeitstage, weil 300.000 Menschen wegen dieser Erkrankung nicht in der Lage sind zu arbeiten.

 

Ursachen von Rückenschmerzen

Manche Leute weisen seit der Geburt Anomalien der Wirbelsäule auf, aber meistens werden Rückenschmerzen durch Verletzungen, Entzündungen, Tumore, Wachstums-, Stoffwechsel-krankheiten oder durch Verschleiß verursacht. In den meisten Fällen wird aber keine offensichtliche Ursache gefunden. Zahlreiche andere Erkrankungen der Brust- oder Bauchorgane können ebenfalls zu Rückenschmerzen führen.

 

10 Tipps für einen gesunden Rücken

+

Bewegen Sie sich oft und vielfältig. Machen Sie Pausen für die Bewegung.

+

Sitzen Sie so wenig wie möglich. Wenn, dann aufrecht und beweglich. Wechseln Sie öfter die Sitzposition. Benutzen Sie Armlehnen, Nackenrolle und Kissen im Kreuz.

+

Prüfen Sie immer wieder, ob Sie gerade aufrecht stehen oder sitzen. Wenn nicht, richten Sie sich auf. Das übt sehr.

+

Halten Sie Ihren Rücken mit einer täglichen Gymnastik kräftig und stabil. Er muss alles tragen – jeden Tag.

+

Heben Sie mit Bedacht und heben Sie schwere Gegenstände nur, wenn Ihr Rücken für die Belastung trainiert ist. Heben und tragen Sie Gegenstände möglichst nah am Körper, verteilen Sie die Lasten auf beide Arme.

+

Entlasten Sie Ihren Körper auch mal zwischendurch, denn nur liegend bekommen Sie die nötige Erholung. Eine Rolle im Nacken, im Kreuz und unter den Kniegelenken verschafft vollkommene Entspannung.

+

Trainieren Sie täglich Ihre Muskeln. Betreiben Sie rückenfreundliche Sportarten, z. B. Rückenschwimmen, Laufen mit geeigneter Lauftechnik und gut gepolsterten Schuhen auf weichem Boden oder Radfahren mit Gesundheitslenker und aufrecht auf gut gefedertem Sattel.

+

Vermeiden Sie häufiges Bücken, Kälte, Zugluft und immer gleiche Bewegungsabläufe. Betreiben Sie Ausgleichsgymnastik, strecken Sie sich immer wieder einmal. Lockern Sie verkrampfte Muskeln.

+

Bereiten Sie sich mit geeigneten Übungen rechtzeitig auf zu erwartende Rücken belastende Tätigkeiten vor, z. B. beim Schneeschaufeln, Gartenarbeiten. Gestalten Sie Haushalt und Arbeitsplatz rückenfreundliche (richtige Arbeitshöhe, wenig Bücken). Stehen Sie nicht längere Zeit mit durchgedrückten Kniegelenken, an einer Wand oder vom Türrahmen bekommt man genügend "Rückhalt".

+

Benutzen Sie Gehirn, Arme und Beine, und schonen Sie den Rücken.

Webdesign & Realisation: >dialog.konzept< GmbH, Haan
zuletzt aktualisiert am 02/11/2017
webmaster.apotheke-kempken@dialogkonzept.de
© Apotheken Kempken, Düsseldorf