Fax  0211 748 71 00
   
Telefon  0211 74 40 04
   

Kostenlose Servicenummer  0800 100 35 61

  Unsere Kundeninformation
E-Mail  post@apotheke-kempken.de   Themen-Datenbank - Ernährung

 

Themenbereich Ernährung - Warum macht Schokolade süchtig?

 

 

Warum macht Schokolade süchtig ?

Wer kennt das nicht:
Heißhungerattacken auf Schokolade, man fühlt sich geradezu süchtig nach etwas Süßem.
Schokolade wird auf der ganzen Welt genossen und schon lange geliebt.

 

Historie

Die Majas und Azteken waren die Ersten, die den wilden Kakaobaum- Theobroma cacao- in Plantagen anbauten. Die spanischen Eroberer brachten dann die Schokolade im 16. Jahrhundert nach Europa. Erst 1875 gelang es dann den Schweizern, die erste Milchschokolade zum Essen herzustellen.

 

Anlässe zum Schokoladengenuß

Heute gibt es für uns immer einen Anlass, Schokolade zu kaufen und zu essen.
Viele Menschen essen Schokolade aus Frust, bei Kummer und Stress. Dabei geht ein schlechtes Gewissen mit dem Schokoladengenuss meist gleichzeitig einher. Für viele, die eigentlich abnehmen wollen, kann der zunehmende Heißhunger zum Albtraum werden. Schokolade gilt als Dickmacher und wird deshalb oft von der Genussliste gestrichen. Es ist mittlerweile bekannt und bewiesen, dass Schokolade stimmungsaufheiternde bzw. psychoaktive Stoffe enthält, die bei übermäßigem Genuss zu einem Suchtgefühl führen könnten.

 

Forschung

Forscher vermuteten lange Zeit, dass die Gier nach Schokolade auf psychoaktive Substanzen zurueckzuführen sei. In Untersuchungen fanden sie jedoch wenig oder keine Bestätigung für eine Abhängigkeit aufgrund psychoaktiver Substanzen in der Schokolade. Interessant war allerdings in diesem Zusammenhang, dass nur der Verzehr von dunkler oder weißer Schokolade das Verlangen wesentlich reduzieren konnte.
Daraus konnte man schließen, dass die einfachen Bestandteile der Schokolade- Zucker und Fett- eine Wirkung auf die Stimmung haben: ein sensorisches Vergnügen.

 

Diabetiker

Leider können sich Menschen mit Diabetes nicht hemmungslos dem Genuss der Schokolade hingeben. Sie enthält neben einem hohen Fettanteil und damit sehr viel Kalorien auch einen erheblichen Anteil an Kohlenhydraten. Nur etwa 20g Schokolade können für eine BE gegessen werden.

 
Webdesign & Realisation: >dialog.konzept< GmbH, Haan
zuletzt aktualisiert am 02/11/2017
webmaster.apotheke-kempken@dialogkonzept.de
© Apotheken Kempken, Düsseldorf